Scheiterhaufen à la Oma

Scheiterhaufen by fallmasche
Scheiterhaufen, a photo by fallmasche on Flickr.

Ein schnelles „Rezept“ für die Resteverwertung von Baguettescheiben wurde am Wochenende mal improvisiert, nachdem von einer Festivität eines Freundes noch reichlich Brot übriggeblieben war. Schliesslich braucht kein Mensch pfundweise Semmelbrösel.
Im Angedenken an meine Oma habe ich daher einen sogenannten Scheiterhaufen improvisiert, den ich als Kind echt sehr gerne gegessen habe. Eigentlich wird der ja mit viel Eiermilch übergossen, aber es geht auch ohne.

Zutaten (so ungefähr)
altes Baguette (ca 1/2 ) in Würfel schneiden
ca 2 Tassen „Milch“ mit
2 Essl Leinsamen und
1-2 Essl. Stärke verrühren
nach Geschmack zuckern
Brotwürfel in eine mit Alsan gefettete Form geben,
das Milchgemisch drübergiessen,
ca 20min stehen lassen, dabei wenden.
Mit Rumrosinen und Apfelscheiben mischen.
Alsanflöckchen drüberstreuen.
Im 180Grad heissen Ofen bräunlich backen. (bei mir 20min)

Natürlich kann man auch anderes Obst nehmen. Die Milchmenge je nach Trockenheit der Brotwürfel erhöhen, das Brot soll schön durchtränkt sein, aber nicht in dicken Pfützen ersaufen.
Wer noch Nerv/Zeit hat macht dazu noch Vanillesauce oder Whiskeysauce.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Backen, Dessert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s