Blitva – kroatisches Mangoldgemüse

Blitva by fallmasche
Blitva, a photo by fallmasche on Flickr.

Dieses Mangoldgericht hat meine Mutter aus einem Kroatienurlaub mitgebracht. Sie konnte all die Fleischgerichte nicht mehr sehen und Blitva war wohl fast das einzige Gemüsegericht, das es fast überall gab.
Eigentlich ist Blitva so einfach, dass man kein Rezept braucht, aber der Vollständigkeit halber gibt es eine „ungefähr“-Anleitung.

Kartoffeln grob würfeln und in Salzwasser weich kochen, dann abgiessen.
Inzwischen reichlich Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, grob gehackten Mangold zugeben, salzen und durchschmoren lassen.
Kurz bevor der Mangold weich ist die gekochten Kartoffelwürfel zugeben und noch etwas mitgaren lassen. Falls nötig beim Garvorgang etwas Flüssigkeit/Brühe zugeben, damit nichts anbrennt.

Dazu gab es Sojamedallions, die ich mit Vantastic Steakgewürz eingerieben habe. Die waren so lecker, dass ich mir nochmal eine Portion davon reingedrückt habe, obwohl ich sie eigentlich am nächsten Tag in die Arbeit mitnehmen wollte. Das Sojavleisch habe ich übrigens nach der Methode von „die Umsteiger“ mehrfach ausgewaschen, was den Geschmack echt verbessert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gemüse, Hauptgericht, TVP abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s