Amaranth-Porridge mit Kardamom

Untitled by fallmasche
Untitled, a photo by fallmasche on Flickr.

Amaranth enthält ja ähnlich wie Quinoa eine reichliche Portion Proteine sowie auch wichtige Spurenelemente. Das kann am Morgen sicherlich nicht schaden. Zusammen mit Zimt und exotischen Gewürzen ist es jedenfalls eine schöne Abwechslung zum sonstigen Haferfrühstück.
Da Amaranth zwischen 15 und 25 min kocht, sollte man die Körner schon am Abend zubereiten, wenn man es eilig hat!

Zutaten
1/2 cup Amaranth mit
1 1/4 cup Wasser.
3 Kapseln Kardamom,
1/4 Teel. Kreuzkümmel,
etwas Zimt und 1 Prise Salz aufkochen. Dann leise ziehen lassen, bis die Körner gar sind.
Am nächsten Morgen mit Pflanzenmilch und ggf. Bananenscheiben aufwärmen.
Süssen nach Geschmack.

Das Rezept langt für zwei nicht allzu grosse Portionen, ganz Hungrige essen das wahrscheinlich auch alleine.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frühstück, Quinoa und andere Körner veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s