Kohl-hoch-drei-Risotto

Untitled by fallmasche
Untitled, a photo by fallmasche on Flickr.

Trotz der Kälte habe ich einen Spaziergang in den Schrebergarten gemacht und die letzten Rosenköhlchen abgeerntet. Nachdem diese nur wenige waren, wurden sie um ein paar Wirsingblätter und etwas Broccoli ergänzt.
Beim Rumkramen im Schrank fand ich noch ein angebrochenes Glas mit Arborioreis und ein paar getrocknete Steinpilze, daher musste es ein Risotto werden.

Zutaten
Handvoll Rosenkohl, einige Wirsingblätter und ein paar Broccoliröschen fein schneiden.
Gehackte Zwiebel und Knoblauch in einer Olivenöl-Butter-Mischung dünsten,
den Kohl zugeben, salzen, etwas zuckern und karamelisieren lassen.
ca 1/2 Cup Arborio zugeben, leicht mitdünsten, bis die Reiskörner vom Fett überzogen sind.
Zerbröselte getrocknete Steinpilze dazugeben.
Erst mit einem Schluck Weisswein,
dann mit heisser Brühe aufgiessen, dabei immer wieder rühren
(wie man halt so Risotto macht….)
Zum Schluss mit Zitronenschale, -saft und einem Teel. Dijonsenf abschmecken.
Oben drauf kommt z.B. veganer Cashew-Parmesan.

Die Zitronen-Senf-Kombination nimmt dem Kohl das deftige Hausmannskost-
image und nimmt dadurch das oft zu erdige Aroma. Auch Rosenkohlhasser könnten hier getäuscht werden 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gemüse, Hauptgericht, Reis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s