Cashewkaese

Cashewkaese by fallmasche
Cashewkaese, a photo by fallmasche on Flickr.

In der vorletzten VegNews war ein Feature ueber veganen, gereiften Käse, der richtig gut sein soll. Also habe ich mir mal das Ebook zugelegt und ein kleines Experiment gestartet.
Bis zu dem fertigen Produkt im Glas hat es eine Woche gedauert, also nichts fuer Ungeduldige.
Zuerst muss man Rejuvelac ansetzen, so eine Art Brottrunk aus Getreide. Dafür erstmal Getreide ueber Nacht einweichen, dann täglich spuelen, bis es Wurzelansaetze zeigt. Dann reichlich Wasser aufgiessen und bei Zimmertemperatur stehen lassen, damit sich milchsaure Bakterien bilden. Die Fluessigkeit wird trueb und sollte am Schluss sauer, aber nicht faul oder vergoren schmecken. Das dauert schon mal ein bis drei Tage (in meiner kuehlen Bude drei Tage).
Wenn jetzt die Vorarbeiten abgeschlossen sind, kommt nun Teil zwei….
2cups Cashews einweichen, so bis zu 8 h, dann mit etwas Rejuvelac zu einer weichen Pampe puerieren und schon wieder bei Raumtemperatur fuer 8 bis 36 h stehen lassen. Dabei fermentiert der Käse noch nach.

Ich habe noch mit Salz und Hefeflocken sowie etwas Trueffeloel abgeschmeckt.
Das Ergebnis war nicht schlecht, aber so richtig an Käse kommt es noch nicht ran. Vielleicht es es im Winter auch zu kalt bei mir fuer die kleinen Bakterien…. Ich mache aber sicher noch einen zweiten Versuch, schliesslich habe ich noch Rejuvelac uebrig.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frühstück, Vegan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s